Datensicherung und Datenrettung

Die Notwendigkeit eine umfassende Datensicherung zu erstellen, ist jedem Unternehmer bekannt. Lauern doch eine Menge Gefahren für die eigenen Dateien - auch - in den eigenen Reihen. Unachtsame Mitarbeiter oder Kollegen, die innerlich bereits gekündigt haben, können durchaus großen Schaden anrichten, wenn man keine entsprechenden Maßnahmen für den Fall der Fälle trifft.

Gefahr für die Dateien geht von einer Vielzahl Fehlerquellen aus:

  • Mitarbeiter - die löschen Daten versehentlich oder überschreiben vorhandene Dateien mit alten Versionen.
  • Technische Defekte - Festplattenausfälle oder Servercrashs können Datenbank, Dateien oder ganze Intranets vernichten.
  • Viren und Trojaner - Schädlinge jedweder Art stellen ein ständiges Bedrohungspotential für die Unternehmensdateien dar.

Daher ist es wichtig, seine Daten regelmäßig zu sichern. Je nach Umfang (Volumen) und Sicherheitsbedürfnis (Intervall) sind diverse Parameter zu bestimmen, die berücksichtigt werden müssen, um ein passendes Konzept zu erstellen. Dabei helfen wir gerne. Übersehen wird häufig, dass die Datensicherung im Normalfall unter völlig falschen Voraussetzungen erstellt wird. Es geht beim Thema Datensicherung zwar im Prinzip darum, Dateien für den Ernstfall zu sichern. Der Besitz alleine ist aber nur Mittel zum Zweck - nicht das Primärziel. Tatsächlich kommt es beim Thema Datensicherung im Kern nur auf "Wiederherstellungsdauer" an. Die akzeptable Zeitspanne zwischen dem bemerkten Verlust und der erneuten Verfügbarkeit sollte in ruhigen Zeiten sorgfältig analysiert werden. Hieraus ergeben sich Antworten für die Entwicklung eines perfekt auf Sie zugeschnittenen Sicherungskonzeptes.

Es gilt dabei Fragen zu klären, wie:

  • wie häufig wollen Sie Ihre Daten sichern?
  • möchten Sie die Daten auch außer Haus als Kopie für den Notfall verfügbar haben?
  • wer wird diese Sicherung überwachen und wie häufig sollen Rücksicherungstests durchgeführt werden?
  • gibt es Dateien unterschiedlicher Brisanz, für die ggfs. unterschiedliche Konzepte parallel umgesetzt werden sollen?
  • welche Aufbewahrungsdauer soll für Ihre Dateien berücksichtigt werden? Gibt es neben einer Tagessicherung auch Monats- oder Jahresbackups?


COMSTARK IT hat in diesem Bereich sehr viel Erfahrung. Wir können mehr ins Detail gehen, als Sie das vielleicht im ersten Moment als Notwendig erachten. Gerne zeigen wir Ihnen, welche Lösungen es heute gibt und finden für Sie das passende Konzept. Denn wenn die Daten des Unternehmens sicher sind, dann ist auch das Unternehmen geschützt. Probieren Sie daher nicht, ob Sie allein die richtige Lösung finden. Nutzen Sie die Chance auf einen Berartungstermin.

Datenrettung

Die richtigen Maßnahmen bei der Datenrettung hängen im Kern von dem Medium ab, auf dem die Daten verloren gegangen sind und welche Qualität von Sicherung vorhanden ist. Es gibt Sicherungen, die nur einzelne Dateien erfassen. Häufig finden wir solche Backups auf Memory-Cards, USB Sticks oder ähnlichem. Fotos, Dokumente und Emailanhänge sind typische Dateitypen, die hier wieder zu beschaffen sind. Darüber hinaus gibt es aber auch Daten von lokalen Festplatten oder Netzwerksystemen (NAS oder Server), die es zu rekonstruieren gilt. Hier hilft die COMSTARK IT gerne.

Je besser Sie vorbereitet sind, desto höher die Chance, die Daten wieder zu beschaffen. So kann man Dateien nicht nur isoliert, sondern direkt mit allen Systemeinstellungen zusammen sichern. Fällt der PC dann beispielsweise aus, kann die komplette Systemumgebung auf neuer Hardware bis hin zum Hintergrundbild und der Emailsignatur wieder rekonstruiert werden.

Sprechen Sie mit uns, bevor es zu spät ist. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Daten zuverlässig sichern.